Integrierte Gesamtschule

Die Integrierte Gesamtschule Mannheim-Herzogenried (IGMH) ist eine Ganztagesschule, die sich durch individuelle F?rderung ihrer Schüler/-innen, deren ganzheitliche Bildung und ihre soziale Integration auszeichnet. Hierdurch werden die Schüler/-innen optimal auf ihr berufliches und privates Leben vorbereitet. Sie entwickeln sich so zu selbstst?ndig denkenden und verantwortungsbewusst handelnden jungen Menschen.

In den Kernf?chern Deutsch, Englisch und Mathematik lernen die Schüler/-innen und Schüler der Klassen 5-7 entsprechend ihren Begabungen und F?higkeiten in Kursen. Gezielter F?rderunterricht erm?glicht und erleichtert den Wechsel der Kursniveaus. Pers?nliche St?rken, Schw?chen und Potentiale werden frühzeitig erkannt, so dass eine gezielte individuelle F?rderung erfolgen kann.

Die Zuweisung in Werkrealschul-, Realschul- oder Gymnasialzweig erfolgt erst am Ende der 7. Klasse. Die Schulabschlüsse sind identisch mit denen der Regelschulen. Als eines von zwei Gymnasium in Mannheim führen wir unsere Schüler/-innen weiterhin in 9 Jahren zum Abitur. Durch das Offenhalten der Schullaufbahnentscheidung und die verl?ngerte gymnasiale Schulzeit k?nnen wir uns für unsere Schüler mehr Zeit nehmen und ihre Entwicklung individueller berücksichtigen.

Vielf?ltige Methoden, offene Unterrichtsformen, projekt- und prozessorientiertes Arbeiten vermitteln die Schlüsselkompetenzen, die die Schüler/-innen ideal auf die Zukunft vorbereiten. In speziellen Klassenlehrerstunden, die es in allen Klassenstufen und Schularten gibt, werden Teamgeist und der Umgang mit Konflikten erlernt. Das Einüben und Einhalten von Ritualen haben neben dem Begleiten des eigenverantwortlichen Lernens - etwa durch regelm??iges Coaching - einen hohen Stellenwert. Beratungslehrer und Sozialp?dagogen unterstützen diese Arbeit und verst?rken so pers?nliche Zuwendung und Betreuung der Schüler.

Ein wesentliches Kernstück der IGMH ist der Fachbereich Arbeitslehre mit seinem berufsgrundbildenden Charakter für alle Schularten, gleichberechtigt neben den allgemein bildenden F?chern. Im Kern- und Wahlpflichtfach Arbeitslehre bieten berufsorientierende Elemente aus dem hauswirtschaftlichen, wirtschaftlichen und technischen Bereich durch modellhaftes Arbeiten Einblicke in die Arbeitswelt.

Ein besonderes Profil in der Oberstufe ist das Fach Wirtschaft, das zum Ziel hat, wirtschaftliche Kompetenzen für den übergang in den Hochschulbereich zu vermitteln. Dies wird durch die besonderen F?cherstrukturen von der 7. Klasse bis zum Abitur erm?glicht. Das Fach Wirtschaft wird durch speziell ausgebildete Lehrkr?fte angeboten.

Die Naturwissenschaften sind in den Klassen 5 bis 7 im Kernfach NW zusammengefasst und kommen besonders den an diesem Fachbereich interessierten und begabten Schülerinnen und Schülern entgegen. Dieser Schwerpunkt kann im entsprechenden Profil des Realschul- bzw. Gymnasialzweigs fortgeführt werden. Begleitet werden diese Kernbereiche durch eine informationstechnische Grundbildung in Klasse 5, die anschlie?end über mehrere Jahre vertieft und erweitert wird.

Als sportbetonte Schule, Eliteschule des Sports und Partner des Olympiastützpunkts haben Breitensport und Leistungssport gleicherma?en einen hohen Stellenwert. Im Rahmen der Ganztagsschule erg?nzt ein facettenreiches Angebot an Arbeitsgemeinschaften den Erziehungs- und Bildungsauftrag der IGMH.